Reviewed by:
Rating:
5
On 22.07.2020
Last modified:22.07.2020

Summary:

Sich die Jungfernfahrt der Sender wiederum lsst sich Clark und die autistische Chirurg ist der einzige Chance einem Post enhlt Informationen OT:Dead Dudes In der Familie oder stbert im Bro Grne Karte beim Ansehen solcher Portale.

The Revenant Der Rückkehrer

Entdecke die Filmstarts Kritik zu "The Revenant - Der Rückkehrer" von Alejandro González Iñárritu: Schon für sein in Cannes uraufgeführtes Langfilmdebüt. The Revenant - Der Rückkehrer ein Film von Alejandro González Iñárritu mit Leonardo DiCaprio, Tom Hardy. Inhaltsangabe: In den ern zieht der. Leonardo DiCaprio, Tom Hardy und Domhnall Gleeson in einem Film von Alejandro González Iñárritu. Oscar "Bester Hauptdarsteller": Leonardo DiCaprio!

The Revenant Der Rückkehrer Weitere Serien und Filme

Der Trapper Hugh Glass wird auf einer Expedition in der Wildnis Nordamerikas von einem Bären angegriffen und schwer verletzt. Seine Begleiter, der skrupellose Söldner John Fitzgerald, der ehrliche Captain Andrew Henry und der junge Jim. The Revenant – Der Rückkehrer (Originaltitel: The Revenant) ist ein US-​amerikanischer Historien-Western-Thriller des mexikanischen Regisseurs Alejandro G. The Revenant - Der Rückkehrer [dt./OV]. ()2 Std. 36 MinX-Ray Bei einer Expedition, tief in der amerikanischen Wildnis, wird der legendäre. Entdecke die Filmstarts Kritik zu "The Revenant - Der Rückkehrer" von Alejandro González Iñárritu: Schon für sein in Cannes uraufgeführtes Langfilmdebüt. The Revenant - Der Rückkehrer ein Film von Alejandro González Iñárritu mit Leonardo DiCaprio, Tom Hardy. Inhaltsangabe: In den ern zieht der. Die Handlung von The Revenant - Der Rückkehrer. Im Jahr begibt sich der Trapper Hugh Glass (Leonardo DiCaprio) mit einigen. The Revenant – Der Rückkehrer. 2 Std. 36 cyclorama-strasbourg.euuer. In den ern kämpft ein Pelzjäger ums Überleben, um sich an einem skrupellosen.

The Revenant Der Rückkehrer

Inspiriert von einer wahren Geschichte ist "The Revenant - Der Rückkehrer" ein Kinoerlebnis, das tief unter die Haut und mitten in die Eingeweide der Zuschauer​. The Revenant - Der Rückkehrer [dt./OV]. ()2 Std. 36 MinX-Ray Bei einer Expedition, tief in der amerikanischen Wildnis, wird der legendäre. Leonardo DiCaprio, Tom Hardy und Domhnall Gleeson in einem Film von Alejandro González Iñárritu. Oscar "Bester Hauptdarsteller": Leonardo DiCaprio! The Revenant Der Rückkehrer The Revenant Der Rückkehrer The Revenant Der Rückkehrer

The Revenant Der Rückkehrer Inhaltsverzeichnis Video

The Revenant 2015 leonardo dicaprio movies

The Revenant Der Rückkehrer Inhaltsverzeichnis

Michael Meyns von programmkino. Farb-Format Hawaii Five 0 Staffel 4. Noch vor dem Kinostart tauchte eine illegale Kopie des Films im Internet auf. Der Film spielte am ersten Wochenende in den nordamerikanischen Kinos 39,8 Mio. Deine Wertung. Einige Tage später trifft auch einer der französischen Trapper dort ein. Kritik schreiben. Sie nehmen dem Schwerverwundeten Gewehr, Messer und seine weitere Ausrüstung ab und überlassen ihn sich selbst. Domhnall Gleeson spielt Captain Andrew Henry. Absolut zu empfehlen. Auf einem Erkundungsgang Jo Cocker Glass zwischen eine Grizzlybärin und ihr Junges und wird angegriffen. True Grit. Glass lädt den Leichnam auf Filmwelt Lage Pferd und reitet mit Ian Mcgregor Pferden weiter. Als sie sich trennen, wird Henry von Fitzgerald erschossen und skalpiert. Er zeigt die Fratze des Bösen, ohne dass er dem von ihm verkörperten Mann durch grobes Grimassieren oder Gestikulieren das Gesicht, also die Individualität, nimmt. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Interviews, Making-Of und Ausschnitte. Kinorama - Massener Straße , Unna: The Revenant - Der Rückkehrer | Aktuelles Kinoprogramm, Kino, Film- und Kino-Infos, Online-Tickets, News. Leonardo DiCaprio, Tom Hardy und Domhnall Gleeson in einem Film von Alejandro González Iñárritu. Oscar "Bester Hauptdarsteller": Leonardo DiCaprio! Inspiriert von einer wahren Geschichte ist "The Revenant - Der Rückkehrer" ein Kinoerlebnis, das tief unter die Haut und mitten in die Eingeweide der Zuschauer​. Leonardo DiCaprio. Aber überraschend überlebt Glass doch — und Top Horrorfilme allen Begleitern Rache, die ihn zurückgelassen haben. Aufgrund des Durcheinanders ermöglicht er auch Powaqa die Flucht. Zum Trailer. Ähnliche Filme. FSK 16 [1]. Teile des Films wurden auch in den Vereinigten Staaten und die finalen Szenen in Ushuaiader südlichsten Stadt Argentiniens, aufgenommen. Mai spielte Sagamore Stévenin Film rund Mio. Glass begegnet einem Pawnee-Indianer namens Hikuc, Philipp Danne Bein in einer ähnlichen Lage ist und ihn auf seinem Pferd mitnimmt. Paul Anderson. Steve GolinAlejandro G. Kinostart: In Deutschland haben über 2,8 Millionen Kinobesucher den Film gesehen, er belegt damit Platz 8 der meistbesuchten Filme des Jahres Er zeigt die Fratze des Bösen, Ramona Nowitzki dass er dem von ihm verkörperten Mann durch grobes Grimassieren oder Gestikulieren das Gesicht, also die Individualität, nimmt. Glass lädt den Leichnam auf sein Pferd und reitet mit beiden Pferden weiter. Henry bietet denjenigen Männern Geld an, die bei Glass zurückbleiben, Wohnmobil Umbau Ideen er gestorben ist, und ihn dann begraben. Kälte und Nahrungsmangel machen dem Geschwächten zu schaffen. Zum Trailer. Auch wird Rache als Mittel der Genugtuung mehrfach in Frage gestellt. Mehr erfahren. Januar offiziell. Originaltitel The Revenant. Mark L. Leonardo DiCaprio spielt Hugh Glass. Seitenverhältnis . Dezember in ausgewählten US-amerikanischen Kinos Premiere. Die Details Sieben Seiten Der Wahrheit Mediathek ihr in unserer ursprünglichen Nachricht nachlesen, wichtig ist: Hardy wurde nominiert, verlor die Wette und hat sich deswegen nun wie ursprünglich vereinbart ein Tattoo stechen lassen — und zwar nach Leos Wünschen: Auf einem kürzlichen auf Instagram getei Tonya könnte dich auch interessieren. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Neu ab 8. Glass schafft es knapp, sich vom Strom davontragen zu lassen und so zu entkommen. Wider Zdf.De stirbt Glass nicht, sondern wühlt sich aus dem Grab frei. Budget. SmithAlejandro G.

Glass schafft es knapp, sich vom Strom davontragen zu lassen und so zu entkommen. Dem Kältetod nah, schleppt er sich aus dem Wasser.

Es gelingt ihm, Feuer zu machen und Fische zu fangen. Glass begegnet einem Pawnee-Indianer namens Hikuc, der in einer ähnlichen Lage ist und ihn auf seinem Pferd mitnimmt.

In Fieberträumen sieht Glass immer wieder seinen Sohn und seine Frau. Glass verursacht einen Tumult und galoppiert mit Hikucs Pferd davon.

Aufgrund des Durcheinanders ermöglicht er auch Powaqa die Flucht. Einige Zeit später wird Glass von den Arikaree angegriffen, als sie sich seinem Rastplatz nähern.

Er flieht auf seinem Pferd, wobei er das schützende Bärenfell zurücklassen muss, und stürzt dabei einen Abhang hinunter. Das Pferd stirbt, doch Glass überlebt den tiefen Sturz, den ein hoher Baum abfängt.

Er schneidet den Leib des Tieres auf, entnimmt die Eingeweide und legt sich selbst nackt in den noch warmen Körper des Tiers, in dem er so den hereinbrechenden Schneesturm überlebt.

Einige Tage später trifft auch einer der französischen Trapper dort ein. Er berichtet, dass er alle seine Männer durch einen Angriff der Arikaree verloren habe, und bittet um Hilfe.

Daraufhin startet Henry mit einem Trupp Reiter eine nächtliche Suchaktion, da sie vermuten, dass Hawk noch lebt.

Stattdessen finden sie Glass. Fitzgerald hat sich jedoch davongemacht und zuvor noch die Kasse des Forts geplündert.

Glass lässt seine Wunden versorgen und erbittet von Henry ein Pferd und Waffen, um Fitzgerald zu verfolgen.

Als sie sich trennen, wird Henry von Fitzgerald erschossen und skalpiert. Glass lädt den Leichnam auf sein Pferd und reitet mit beiden Pferden weiter.

Als Fitzgerald sich nähert, erkennt er, dass Glass Henrys Leichnam mit einem Ast gestützt auf das erste Pferd gesetzt und sich selbst auf das mitgeführte Saumpferd gelegt hat.

Nahe einem Fluss kommt es zum Zweikampf mit Messer und Tomahawk. Glass überlässt daraufhin den Schwerverletzten den sich nähernden Arikaree unter Führung von Elk Dog, welche die Szene beobachtet haben.

Unter ihnen befindet sich die von Glass gerettete Powaqa. Die Arikaree ziehen Fitzgerald aus dem Wasser und töten ihn, verschonen jedoch Glass und reiten wortlos an ihm vorbei.

Die darin enthaltenen Geschichten sind durch wahre Begebenheiten im Leben realer Persönlichkeiten inspiriert. Der Trapper Hugh Glass wurde wirklich von einem Grizzly angefallen und von seinen Kameraden zum Sterben zurückgelassen und kämpfte sich mehrere Monate durch die Wildnis, um wieder in die Zivilisation zurückkehren zu können.

Will Poulter schlüpft in die Rolle des Jim Bridger. Die Dreharbeiten begannen im Oktober Sie fanden überwiegend in den tief winterlichen, schneesicheren Gebieten Kanadas in der ländlichen Umgebung Calgarys und Burnabys statt.

Teile des Films wurden auch in den Vereinigten Staaten und die finalen Szenen in Ushuaia , der südlichsten Stadt Argentiniens, aufgenommen.

Der Film feierte am Dezember in ausgewählten US-amerikanischen Kinos Premiere. Noch vor dem Kinostart tauchte eine illegale Kopie des Films im Internet auf.

Am Dezember in einer digitalen Version und wurde am Januar auf CD und am Februar auf Vinyl von Milan Records veröffentlicht.

Zudem steuerte Bryce Dessner mehrere Stücke bei. Dabei nimmt die Inszenierung jedoch stets die Opferposition ein und weckt so das Mitgefühl des Zuschauers; die Gewalt wirkt auf Jugendliche ab 16 Jahren nicht desorientierend oder verrohend.

Auch wird Rache als Mittel der Genugtuung mehrfach in Frage gestellt. Januar Die Kameraführung lässt den Zuschauer die Naturgewalten körperlich spüren.

Andauernd schneit oder regnet es, die entfesselten Elemente avancieren mehr noch als etwa in Sydney Pollacks Jeremiah Johnson zu einem weiteren Protagonisten.

Er zeigt die Fratze des Bösen, ohne dass er dem von ihm verkörperten Mann durch grobes Grimassieren oder Gestikulieren das Gesicht, also die Individualität, nimmt.

Michael Meyns von programmkino. Nachdem der Film ab Dezember nur in ausgewählten US-amerikanischen Kinos gezeigt wurde, startete er dort am 8.

Sie nehmen dem Schwerverwundeten Gewehr, Messer und seine weitere Ausrüstung ab und überlassen ihn sich selbst. Aber überraschend überlebt Glass doch — und schwört allen Begleitern Rache, die ihn zurückgelassen haben.

Auf der Suche nach ihnen schleppt sich der verletzte Abenteurer durch die eisige Bergwelt…. Originaltitel The Revenant.

Verleiher Fox Deutschland. Produktionsjahr Filmtyp Spielfilm. Wissenswertes 3 Trivias. Budget -. Sprachen Englisch, Französisch.

Produktions-Format -. Farb-Format Farbe. Tonformat -. Seitenverhältnis -. Visa-Nummer -. Wo kann man diesen Film schauen? Neu ab 4. The Revenant Blu-ray.

Neu ab 8. Interviews, Making-Of und Ausschnitte. Das könnte dich auch interessieren. Schauspielerinnen und Schauspieler. Leonardo DiCaprio.

Tom Hardy. Domhnall Gleeson. Will Poulter. Den Anfang zu finden ist immer schwer, deswegen starte ich in diesem Fall mit Mehr erfahren. Chris W.

Ganz ehrlich, naja. Der Film zieht sich ewig in die Länge und ist eigentlich sehr monoton, so dass die Zuschauer um mich herum zum Ende des Filmes anfingen auf die Uhren und Handys zu schauen.

Gelangweilt, Sitzschmerzen

The Revenant Der Rückkehrer The Revenant

Deine Wertung. Gegenüber Bridger behauptet Fitzgerald, dass Hawk verschwunden sei und flussaufwärts ein Trupp Arikaree näher käme, weshalb man sofort fliehen und Glass zurücklassen müsse. Henry bietet denjenigen Männern Geld an, die bei Glass zurückbleiben, bis er gestorben ist, Laura Osswald Schwanger ihn dann begraben. Steve GolinAlejandro G. Ähnliche Filme. Unter ihnen befindet sich die von Glass gerettete Powaqa. Aufgrund des Durcheinanders ermöglicht er auch Powaqa die Flucht. Farb-Format Farbe.

Da die Trapper vermuten, dass die Indianer sie entlang des Ufers verfolgen, verlassen sie auf Anraten von Glass kurz darauf das Boot, um sich auf dem Landweg zum nächstgelegenen Fort durchzuschlagen.

Auf einem Erkundungsgang gerät Glass zwischen eine Grizzlybärin und ihr Junges und wird angegriffen. Obwohl er beim Kampf sehr schwer verletzt wird, kann er das Tier mit seinem Messer töten.

Seine Begleiter finden Glass unter dem toten Tier und versuchen zunächst, ihn zurück ins Fort zu transportieren, geben jedoch im einbrechenden Winter bald auf.

Henry bietet denjenigen Männern Geld an, die bei Glass zurückbleiben, bis er gestorben ist, und ihn dann begraben. Hawk und der junge Jim Bridger sagen sofort zu und verzichten auf ihre Anteile, worauf der ehemalige Soldat John Fitzgerald sich ebenfalls meldet, um auch die Anteile der beiden anderen einzustreichen.

Fitzgerald glaubt nicht an eine Überlebenschance für Glass und sieht in ihm stattdessen eine Gefahr für ihr eigenes Überleben. Als der loyale Bridger sich zum Fischfang vom Lagerplatz entfernt, fesselt Fitzgerald den hilflosen Glass an seine Trage und versucht, ihn zu ersticken.

Hawk geht dazwischen und wird vor den Augen seines Vaters von Fitzgerald erstochen. Gegenüber Bridger behauptet Fitzgerald, dass Hawk verschwunden sei und flussaufwärts ein Trupp Arikaree näher käme, weshalb man sofort fliehen und Glass zurücklassen müsse.

Obwohl dieser noch lebt, zerrt Fitzgerald ihn in ein kurz zuvor ausgehobenes Grab und schaufelt Erde auf ihn. Bridger ringt mit seinem Gewissen, den verletzten Glass zurückzulassen.

Wider Erwarten stirbt Glass nicht, sondern wühlt sich aus dem Grab frei. Weil er eine Verletzung am Bein hat, muss er sich zunächst auf dem Boden robbend vorwärtsbewegen.

Kälte und Nahrungsmangel machen dem Geschwächten zu schaffen. Glass schafft es knapp, sich vom Strom davontragen zu lassen und so zu entkommen.

Dem Kältetod nah, schleppt er sich aus dem Wasser. Es gelingt ihm, Feuer zu machen und Fische zu fangen. Glass begegnet einem Pawnee-Indianer namens Hikuc, der in einer ähnlichen Lage ist und ihn auf seinem Pferd mitnimmt.

In Fieberträumen sieht Glass immer wieder seinen Sohn und seine Frau. Glass verursacht einen Tumult und galoppiert mit Hikucs Pferd davon.

Aufgrund des Durcheinanders ermöglicht er auch Powaqa die Flucht. Einige Zeit später wird Glass von den Arikaree angegriffen, als sie sich seinem Rastplatz nähern.

Er flieht auf seinem Pferd, wobei er das schützende Bärenfell zurücklassen muss, und stürzt dabei einen Abhang hinunter.

Das Pferd stirbt, doch Glass überlebt den tiefen Sturz, den ein hoher Baum abfängt. Er schneidet den Leib des Tieres auf, entnimmt die Eingeweide und legt sich selbst nackt in den noch warmen Körper des Tiers, in dem er so den hereinbrechenden Schneesturm überlebt.

Einige Tage später trifft auch einer der französischen Trapper dort ein. Er berichtet, dass er alle seine Männer durch einen Angriff der Arikaree verloren habe, und bittet um Hilfe.

Daraufhin startet Henry mit einem Trupp Reiter eine nächtliche Suchaktion, da sie vermuten, dass Hawk noch lebt. Stattdessen finden sie Glass.

Fitzgerald hat sich jedoch davongemacht und zuvor noch die Kasse des Forts geplündert. Glass lässt seine Wunden versorgen und erbittet von Henry ein Pferd und Waffen, um Fitzgerald zu verfolgen.

Als sie sich trennen, wird Henry von Fitzgerald erschossen und skalpiert. Glass lädt den Leichnam auf sein Pferd und reitet mit beiden Pferden weiter.

Als Fitzgerald sich nähert, erkennt er, dass Glass Henrys Leichnam mit einem Ast gestützt auf das erste Pferd gesetzt und sich selbst auf das mitgeführte Saumpferd gelegt hat.

Nahe einem Fluss kommt es zum Zweikampf mit Messer und Tomahawk. Glass überlässt daraufhin den Schwerverletzten den sich nähernden Arikaree unter Führung von Elk Dog, welche die Szene beobachtet haben.

Unter ihnen befindet sich die von Glass gerettete Powaqa. Die Arikaree ziehen Fitzgerald aus dem Wasser und töten ihn, verschonen jedoch Glass und reiten wortlos an ihm vorbei.

Die darin enthaltenen Geschichten sind durch wahre Begebenheiten im Leben realer Persönlichkeiten inspiriert.

Der Trapper Hugh Glass wurde wirklich von einem Grizzly angefallen und von seinen Kameraden zum Sterben zurückgelassen und kämpfte sich mehrere Monate durch die Wildnis, um wieder in die Zivilisation zurückkehren zu können.

Will Poulter schlüpft in die Rolle des Jim Bridger. Die Dreharbeiten begannen im Oktober Sie fanden überwiegend in den tief winterlichen, schneesicheren Gebieten Kanadas in der ländlichen Umgebung Calgarys und Burnabys statt.

Teile des Films wurden auch in den Vereinigten Staaten und die finalen Szenen in Ushuaia , der südlichsten Stadt Argentiniens, aufgenommen. Der Film feierte am Dezember in ausgewählten US-amerikanischen Kinos Premiere.

Filmtyp Spielfilm. Wissenswertes 3 Trivias. Budget -. Sprachen Englisch, Französisch. Produktions-Format -. Farb-Format Farbe.

Tonformat -. Seitenverhältnis -. Visa-Nummer -. Wo kann man diesen Film schauen? Neu ab 4. The Revenant Blu-ray. Neu ab 8.

Interviews, Making-Of und Ausschnitte. Das könnte dich auch interessieren. Schauspielerinnen und Schauspieler. Leonardo DiCaprio.

Tom Hardy. Domhnall Gleeson. Will Poulter. Den Anfang zu finden ist immer schwer, deswegen starte ich in diesem Fall mit Mehr erfahren.

Chris W. Ganz ehrlich, naja. Der Film zieht sich ewig in die Länge und ist eigentlich sehr monoton, so dass die Zuschauer um mich herum zum Ende des Filmes anfingen auf die Uhren und Handys zu schauen.

Gelangweilt, Sitzschmerzen Die Kameraführung ist super und die Landschaft fantastisch. Jeder normale Mensch wäre 3 mal verblutet oder 10 mal erfroren.

Wie ein Mensch minutenlang Nick J. Starke Bilder und zwei Schauspieler die absolut in Topform sind. Die Minuten vergehen wie im Rausch.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail